Konzertsaison 22/23 

_4RA0325_ret_hires_sw.jpg

KKThun, Schadausaal
Samstag, 17. September 2022, 19:30h
Sonntag, 18. September 2022, 17:00h

Thuner Stadtorchester, Leitung: Laurent Gendre
Andreas Schaerer & Hildegard lernt fliegen

1. Sinfoniekonzert

Thierry Roggen

Kirche Steffisburg
Samstag, 19. November 2022, 19:30h
Kirche Thierachern
Sonntag, 20. November 2022, 17:00h

Thuner Stadtorchester, Leitung: Laurent Gendre
Thierry Roggen, Kontrabass

Kammerkonzert

R_edited.jpg

KKThun, Schadausaal
Samstag, 04. Februar 2023, 19:30h
Sonntag, 05. Februar 2023, 11:00h

Thuner Stadtorchester, Leitung: Laurent Gendre

2. Sinfoniekonzert

Alexander Besa, Viola_edited.jpg

KKThun, Schadausaal
Samstag, 01. April 2023, 19:30h
Sonntag, 02. April 2023, 17:00h

Thuner Stadtorchester, Leitung: Laurent Gendre
Alexander Besa, Viola

3. Sinfoniekonzert

©marcoborggreve13.jpg

KKThun, Schadausaal
Samstag, 03. Juni 2023, 19:30h
Sonntag, 04. juni 2023, 17:00h

Thuner Stadtorchester, Leitung: Laurent Gendre
Benjamin Engeli, Klavier

4. Sinfoniekonzert

BigWig_Visual.jpg

THE

BIG

WIG

Samstag, 17. September 2022
Sonntag, 18. September 2022

 
besa.jpg

IMPRESSIONEN

 

Geschichte

Die Anfänge des Thuner Stadtorchester gehen zurück ins Jahr 1896, als das Liebhaberorchester unter dem Namen Orchesterverein Thun im Saal des damaligen Hotel Falken im Bälliz erstmals öffentlich auftrat. Der Dirigent August Oetiker prägte die ersten 40 Jahre des Orchesters, und das Thuner Musikleben dieser Zeit überhaupt: Er leitete neben dem Orchester auch den Cäcilienverein (den heutigen Cäcilienchor).

Ab 1942 begann im Thuner Stadtorchester die Tradition der Abonnementskonzerte. Erst damit wurde das Orchester zu der Konstante im Thuner Kulturleben, als die es heute noch gilt. Die Leitung ging in diesen Jahren über an Alfred Ellenberger, der auch als Musiklehrer am Lehrerinnenseminar und am Gymnasium wirkte und seine Schülerinnen und Schüler für die Konzerte des Stadtorchesters motivierte.

Alfred Ellenberger starb 1970, und danach leitete über 20 Jahre lang François Pantillon das Orchester. Nach seinem Rücktritt komponierte er, der sich auch als Komponist einen Namen gemacht hat, im Auftrag des Orchesters ein Violinkonzert, das im Jahre 2006 mit Alexandre Dubach erfolgreich uraufgeführt wurde. Eine Tradition des Thuner Stadtorchester bilden auch die Aufführungen von Oratorien mit den Thuner Chören, in erster Linie mit dem Cäcilienchor. 

Ein besonderes Highlight erlebte das Orchester beim Schlusskonzert zum 750-Jahre-Jubiläum der Erteilung der Stadtrechte an die Stadt Thun im Jahre 2014. Das Konzert mit einem reinen Brahms-Programm hörten sich an drei Aufführungen rund anderthalbtausend Leute an.

Heute ist das Thuner Stadtorchester unter der Leitung von Laurent Gendre ein lebendiges und innovatives Orchester mit stetig wachsender musikalischer, wie auch kollegialer Qualität. Das Orchester besteht vorwiegend  aus engagierten und musikalisch versierten Amateur Musikerinnen und Musiker. Die Stimmführer sowie Bläsersolisten sind Profis.

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren für die Unterstützung

aek.png
thun.png
9350aaad31.png
4fcb52ec16.png
41740ca965.png
logo_felog-768x318.png